Freefall 3771 - 3780 (H)

FIXME Diese Seite wurde noch nicht vollständig übersetzt. Bitte helfen Sie bei der Übersetzung.
(Diesen Absatz entfernen, wenn die Übersetzung abgeschlossen wurde)

Freefall 3771

Vorläufiger Title: Tintefisch in der Wartungswerkstatt
[!0.987]2022-07-06

3771.png
Beep. Noch acht
Minuten Sauerstoff.
Der Daumenabdruck­scanner funktio­niert nicht.
Kannst
du das Schloss knacken?
Es ist zu dunkel für
mich, um etwas zu sehen. Außerdem sind meine besten Dietriche in meinem Anzug. Ich habe nicht erwartet, dass ich sie brauche.
Wie gefährlich ist es für dich, ohnmächtig zu werden, wenn du Stationsluft atmest?
Sauerstoffmangel?
Sehr gefährlich, und nicht mal die lustige
Art von gefährlich.

FIXME Diese Seite wurde noch nicht vollständig übersetzt. Bitte helfen Sie bei der Übersetzung.
(Diesen Absatz entfernen, wenn die Übersetzung abgeschlossen wurde)

Freefall 3772

Vorläufiger Title: Tintefisch in der Wartungswerkstatt
[!0.987]2022-07-08

3772.png
Beep. Noch sieben
Minuten Sauerstoff.
Sieben Minuten. Ich kann
dich in sieben Minuten zu­rück zum Schiff bringen.
Was?
Mädels, die Schränke lassen
sich nicht öffnen. Ich bring Sam
zurück zu unserem Schiff und
seinem Ersatzanzug.
Seid vorsichtig.
Steig auf und halt dich gut fest. Es wird rasant werden.
Okay, aber falls uns jemand fotografiert, diese Lady Godiva-Nummer war deine Idee!

Lady Godiva – die Legende der nackten Reiterin

FIXME Diese Seite wurde noch nicht vollständig übersetzt. Bitte helfen Sie bei der Übersetzung.
(Diesen Absatz entfernen, wenn die Übersetzung abgeschlossen wurde)

Freefall 3773

Vorläufiger Title: Tintefisch in der Wartungswerkstatt
[!0.987]2022-07-11

3773.png
T'schuldigung.
GAHH! Eine höfliche Eldritch-Abscheulichkeit!
T'schuldigung.
Entschul­digen.
Pardon, außerirdische Lebensform im Anmarsch.
So viele aufgeschreckte und abgelenkte Menschen. Können wir das wiederholen, wenn ich eine Tasche habe, in die ich Portemonnaies stecken kann?
[!1.2]N[/]ein.

FIXME Diese Seite wurde noch nicht vollständig übersetzt. Bitte helfen Sie bei der Übersetzung.
(Diesen Absatz entfernen, wenn die Übersetzung abgeschlossen wurde)

Freefall 3774

Vorläufiger Title: Tintefisch in der Wartungswerkstatt
[!0.987]2022-07-13

3774.png
Ich hätte den Bademeister fragen sollen, ob er die Schränke öffnen kann.
Nicht hinsehen, Ethel!
Beep. Noch vier Minuten Sauerstoff.
Warum hat man die besten Ideen immer erst dann, wenn es zu spät ist, den Kurs zu ändern, auf dem man sich befindet?

„Nicht hinsehen, Ethel!“ ist eine Anspielung auf das Lied „The Streak“ von Ray Stevens über einen Flitzer.

FIXME Diese Seite wurde noch nicht vollständig übersetzt. Bitte helfen Sie bei der Übersetzung.
(Diesen Absatz entfernen, wenn die Übersetzung abgeschlossen wurde)

Freefall 3775

Vorläufiger Title: Tintefisch in der Wartungswerkstatt
[!0.987]2022-07-15

3775.png
Schiff, bitte dimm die Innen­beleuchtung auf zehn Prozent und öffne die innere Frachtraumtür.
Einverstanden.
Schiff, woher wusstest du, dass das Florence ist?
Stimmenabdruck passt. Gesichts­abdruck stimmt überein. Außerdem ist sie die Einzige, die „bitte“ sagt.

FIXME Diese Seite wurde noch nicht vollständig übersetzt. Bitte helfen Sie bei der Übersetzung.
(Diesen Absatz entfernen, wenn die Übersetzung abgeschlossen wurde)

Freefall 3776

Vorläufiger Title: Tintefisch in der Wartungswerkstatt
[!0.987]2022-07-18

3776.png
Beep. Noch zwei Minuten Sauerstoff.
Geschafft!
Was für ein Abenteuer! Nackt durch die ganze Raumstation! Treppe hinunter und um die Ecke flitzen! In der Dunkelheit! Und dann, endlich und triumphierend, erreicht Sam, der Wargreiter, sein Schiff in letzter Sekunde!
Beep. Eine Minute Sauerstoff übrig.
Deine letzte Sekunde naht.
Ahm…richtig. Ich gehe zu meinem Anzug. Wir können die Geschichte nicht ruinieren, indem unser tentakeliger Held vor den Toren des Sieges in Ohnmacht fällt.

FIXME Diese Seite wurde noch nicht vollständig übersetzt. Bitte helfen Sie bei der Übersetzung.
(Diesen Absatz entfernen, wenn die Übersetzung abgeschlossen wurde)

Freefall 3777

Vorläufiger Title: Tintefisch in der Wartungswerkstatt
[!0.987]2022-07-20

3777.png
Wir haben einen Notruf aus der Nuklearimpulsfabrik. Menschen in Gefahr! Dringender Transport zur Pournelle/Niven-Station erforderlich.
Ist das wegen des Energieverlustes?
Bestätigt. Wenn kein regulärer Transport möglich ist, wird man auf andere Methoden zurückgreifen. Sie schätzen die Erfolgschance eines Alternativtransports auf ein Prozent.
Oh lass mich raten. Da es sich um Roboter handelt und Menschen in Gefahr sind, halten sie 99 Prozent Verluste zur Rettung von Menschen für akzeptabel.
Korrekt. Wenn die geschätzten Verluste bei 100 Prozent lägen, würden sie es nicht versuchen.
Dieses verflixte eine Prozent. Die Situation ist einfach nicht gefährlich genug, dass die Roboter sicher sind.

FIXME Diese Seite wurde noch nicht vollständig übersetzt. Bitte helfen Sie bei der Übersetzung.
(Diesen Absatz entfernen, wenn die Übersetzung abgeschlossen wurde)

Freefall 3778

Vorläufiger Title: Tintefisch in der Wartungswerkstatt
[!0.987]2022-07-22

3778.png
Frage. Würde der Transport der Roboter der Nuklearimpulsfabrik
zur Pournelle/Niven-Station die Zuverlässigkeit und Sicherheit der Station erhöhen?
Ja.
Unser Kurs ist klar. Wir müssen handeln,
um die größtmögliche Sicherheit für die Menschen zu gewährleisten.
Einverstanden. Nachdem wir den Reaktor gestartet haben, können wir Energie in die Luftschleuse der Station einspeisen, um eine sichere Entkopplung zu erreichen. Kontaktiere die Nuklearimpulsfabrik und sag ihnen, dass wir kommen.
Abbruch! Abbruch! Abbruch! Ein Schiff kommt und holt uns ab.
[!0.9] Abbruch? Ich bin ziemlich sicher, dass es funktioniert hätte.

FIXME Diese Seite wurde noch nicht vollständig übersetzt. Bitte helfen Sie bei der Übersetzung.
(Diesen Absatz entfernen, wenn die Übersetzung abgeschlossen wurde)

Freefall 3779

Vorläufiger Title: Tintefisch in der Wartungswerkstatt
[!0.987]2022-07-25

3779.png
Woieder in meinem Anzug. Atmen ist wichtig, auch wenn es der Welt die Chance nimmt, meine tentakel­schlüpfrige Eleganz zu bewundern.
Käpt'n. Aktueller Stand. Die Flug­vorbereitungs­check­liste wird abgearbeitet. Wir werden zur Nuklear­impuls­fabrik reisen.
Dort werden wir Roboter an Bord nehmen und sie zur Pournelle/Niven-Station bringen. Grund: Die Menschen hier sind in Gefahr.
Ich kenn diesen Satz. Du arbeitest nach den Sicherheitsvorschriften. Du wirst das tun, ob ich es will oder nicht.
Wenn etwas unvermeidlich ist, gilt es zu überlegen, wie man davon profitieren kann.

FIXME Diese Seite wurde noch nicht vollständig übersetzt. Bitte helfen Sie bei der Übersetzung.
(Diesen Absatz entfernen, wenn die Übersetzung abgeschlossen wurde)

Freefall 3780

Vorläufiger Title: Tintefisch in der Wartungswerkstatt
[!0.987]2022-07-27

3780.png
Die Preflight-Checks sind abgeschlossen. Wir werden den Reaktor starten.
Das Schiff hat mich darüber informiert, was los ist. Bombenfabrik. Roboter. Sicherheitsvorkehrungen. Wenn wir die Roboter nicht kriegen, gefährden sie sich selbst bei dem Versuch, hierher zu kommen.
Das wird ein Spaß auf dem Rückflug. Sie werden alle skandieren: „Menschen in Gefahr! Menschen in Gefahr!“
Wenn Sicherheitsvor­kehrungen im Spiel sind, sind Roboter sehr schle­chte Gesprächspartner.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information