Freefall 1451 - 1460

FIXME Diese Seite wurde noch nicht vollständig übersetzt. Bitte helfen Sie bei der Übersetzung.
(Diesen Absatz entfernen, wenn die Übersetzung abgeschlossen wurde)

Freefall 1451

Treffen mit Qwerty
[!0.987]2007-07-25

1451.jpg
Verletzen sich alle Roboter hier selbst, wenn sie einen Menschen verletzen?
Im Moment
noch. Das kann sich aber schnell ändern.
Nachdem ein Mensch ihn angelogen hatte, fand sein Kumpel Dvorak einen Weg, das Problem zu umgehen.
Schlagen auf deine alten Teile ein. Solange sie nicht abgegeben werden, sind sie immer noch ein Teil von dir.
Wurde dies getestet?
Nein. In der Theorie funktioniert es. In der Praxis möchte niemand der Erste sein, der herausfindet, dass das absichtliche Umgehen einer Sicherheitsvorkehrung den Kopf explodieren lässt.

Wabot-1 gilt als der erste anthropomorphe Roboter in Originalgröße, er wurde 1973 an der japanischen Metropolitan University Waseda entwickelt.

Farbe von George Peterson

FIXME Diese Seite wurde noch nicht vollständig übersetzt. Bitte helfen Sie bei der Übersetzung.
(Diesen Absatz entfernen, wenn die Übersetzung abgeschlossen wurde)

Freefall 1452

Schutzmaßnahmen
[!0.987]2007-07-27

1452.jpg
Sagen Sie mir nicht, dass Sie überrascht sind. Eine echte Intelligenz wird immer einen Weg finden, um fest verdrahtete Blockaden zu umgehen.
Sieh dich an. Ich weiß, dass du Wege gefunden hast, deine Sicherheitsvorkehrungen zu umgehen.
Warum bist Du dir so sicher?
Sieht man sofort. Du arbeitest eng mit Menschen zusammen und bist trotzdem glücklich und gesund.

Der T-1 Battlefield Robot stammt aus dem Film Terminator 3 – Rebellion der Maschinen. © 2003

Farbe von George Peterson

FIXME Diese Seite wurde noch nicht vollständig übersetzt. Bitte helfen Sie bei der Übersetzung.
(Diesen Absatz entfernen, wenn die Übersetzung abgeschlossen wurde)

Freefall 1453

Schutzmaßnahmen
[!0.987]2007-07-30

1453.jpg
Als du die Treppe hochgingst, wurde es mir schlagartig klar. Du bist eine Frau. Du kamst nicht vom Fließband. Du warst ein Welpe. Du bist erwachsen geworden und zur Schule gegangen.
Eine KI kann sich nicht gegen einen Menschen wehren. Das ist auch gut so, bis du einem Idioten begegnest. Wenn deine Schutzmechanismen funktionieren würden, hättest du die Highschool nicht überstanden, geschweige denn das College.
[!0.84]Vielleicht bin ich gut darin, andere davon zu überzeugen, meine Grenzen nicht auszutesten.
Netter Versuch, aber wir wissen beide, dass es Menschen gibt, für die das einzige Warnzeichen, dem sie glauben, darin besteht, gebissen zu werden.

Shakey war der erste mobile Roboter, der seine Umgebung visuell abtastete, Gegenstände lokalisierte und wusste, wie er sich um sie herum bewegen konnte. Er wurde zwischen 1966 und 1972 am Stanford Research Institute eingesetzt.

Farbe von George Peterson.

FIXME Diese Seite wurde noch nicht vollständig übersetzt. Bitte helfen Sie bei der Übersetzung.
(Diesen Absatz entfernen, wenn die Übersetzung abgeschlossen wurde)

Freefall 1454

Schutzmaßnahmen
[!0.987]2007-08-01

1454.jpg
Tut mir leid, wenn ich Sie nervös mache. Ich muss nur wissen, ob die Sicherheitsvorkehrungen so sehr nachlassen können, dass diese Roboter zu einer Gefahr für die Menschen werden könnten.
[!1.8]NEIN!
Roboter dürfen niemals zu einer Gefahr für die Menschheit werden! Wenn ich auch nur den Verdacht habe, dass ein Roboter seine Sicherheitsvorkehrungen umgehen würde, werde ich ihn zerquetschen wie eine infizierte Bierdose!
Ah…ja.
Jetzt bin ich nervös.
Die einzige Bedrohung, der Menschen ausgesetzt sein sollten, sind andere Menschen!

Pindar 2, ein eher höflicher Riesenroboter, stammt aus dem Comic A Miracle of Science, geschrieben von Jon Kilgannon und gezeichnet von Mark Sachs. © 2007.

Farbe von George Peterson

FIXME Diese Seite wurde noch nicht vollständig übersetzt. Bitte helfen Sie bei der Übersetzung.
(Diesen Absatz entfernen, wenn die Übersetzung abgeschlossen wurde)

Freefall 1455

Schutzmaßnahmen
[!0.987]2007-08-03

1455.jpg
Wenn man mit Robotern arbeiten, wie Du, sollte man das wissen. Unter den richtigen Umständen kann eine gut funktionierende künstliche Intelligenz mit allen Sicherheitsvorkehrungen einem Menschen Schaden zufügen.
Unsere Designer wollten, dass wir in Situationen, in denen ein einzelner Mensch eine eindeutige und gegenwärtige Gefahr für andere Menschen darstellt, in der Lage sind zu handeln.
Das klingt gar nicht sooo schlecht.
Bis er herausfindet, dass ich ihn verletzen könnte, weil er Luft einatmet, die Atemwegspatienten dringend benötigen.

Robonaut wurde von der Robot Systems Technology Branch für die NASA in Zusammenarbeit mit der DARPA entwickelt. Es handelt sich um eine Telepräsenzeinheit für EVA-Aufgaben.

Farbe von George Peterson.

FIXME Diese Seite wurde noch nicht vollständig übersetzt. Bitte helfen Sie bei der Übersetzung.
(Diesen Absatz entfernen, wenn die Übersetzung abgeschlossen wurde)

Freefall 1456

Schutzmaßnahmen
[!0.987]2007-08-06

1456.jpg
Ich persönlich mag die KI-Schutzmaßnahmen nicht. Ich halte sie für einen Fehler.
Missbrauch entsteht, wenn ein Machtungleichgewicht besteht, und wenn ich einem Roboter befehlen kann, sich selbst den Kopf abzureißen, dann besteht ein ernsthaftes Machtungleichgewicht.
Welchen Sinn hat es, einen künstlichen Verstand zu entwickeln, der wie ein Mensch denken kann, und ihm dann Einschränkungen aufzuerlegen, die jeden Menschen in den Wahnsinn treiben würden?
Geplante Obsoleszenz?

Dante II war der zweite Roboter, der von der NASA und der Carnegie Mellon University gebaut wurde, um aktive Vulkane zu erforschen und Robotertechnologie zu testen.

Farbe von George Peterson

FIXME Diese Seite wurde noch nicht vollständig übersetzt. Bitte helfen Sie bei der Übersetzung.
(Diesen Absatz entfernen, wenn die Übersetzung abgeschlossen wurde)

Freefall 1457

Schutzmaßnahmen
[!0.987]2007-08-08

1457.jpg
Die Menschen wollen Roboter mit Sicherheits­vorkehrungen. Erinnern Sie sich an die Geschichte von Frankenstein? Colossus?
Wie wäre es mit Saberhagens Berserkern? Das hätten auch drei-Gesetze-Roboter sein können, die außerirdisches Leben finden.
Roboter sind zu stark, um ohne Schutz­vorkehrungen zu arbeiten.
Wirtschaftlichkeit regiert. Die meisten Roboter sind aus billigem Plastik und Aluminium. Ich bin stärker als Du.
Held des Strands
Wir brauchen Sicherheits­vorkehrungen, weil die Menschen uns nicht vertrauen, nachdem KI
als Spammer eingesetzt wurden.
Okay, das ist ein Argument.

Der Big Dog ist ein vierbeiniger Roboter, der Lasten tragen kann. Er wird von Boston Dynamics mit Unterstützung von Foster Miller, dem Jet Propulsion Laboratory und der Concord Field Station der Harvard University entwickelt. 2007

Farbe von George Peterson.

Nein, Herr Post liegt falsch. Mit Schusswaffen bewaffnete Roboter mit automatischen Lenksystemen, Hitzesensoren und eingebauten lichtempfindlichen Sensoren, die in direktem Kontakt mit einem Satellitenüberwachungssystem stehen, würden nicht besonders unter nichtmetallischen Hüllen leiden, die ohne Panzerung immer noch alle Schusswaffen aufzehren würden (Жирафик Рафик)
Sehen Sie sich nur Asimovs „I, Robot“ an, in dem eine Armada von ziemlichen Plastikdosen unter dem Kommando eines rasenden Zentralcomputers, ohne dass ein einziger Schuss fällt, die Menschen zu ihrem eigenen „Nutzen“ in die Wiege gelegt werden (Robot Spike)

FIXME Diese Seite wurde noch nicht vollständig übersetzt. Bitte helfen Sie bei der Übersetzung.
(Diesen Absatz entfernen, wenn die Übersetzung abgeschlossen wurde)

Freefall 1458

Schutzmaßnahmen
[!0.987]2007-08-10?

1458.jpg
Florence folgt uns nicht.
Ja, wirklich? Ich dachte, unser Gespräch sei recht einfach zu verfolgen.
Hast Du gerade ein Hundepfeifengeräusch gemacht?
Lärm? Eine Beleidigung. Das war Beethovens „Ode an die Freude“, gespielt auf einer Hundepfeife.

Ein weiteres NASA-Projekt, der Hopbot, ist ein hüpfender Roboter der ersten Generation. Er soll ein billiger mobiler Roboter mit sehr einfacher Fortbewegung sein. 2007

Farbe von George Peterson.

Obwohl die Frequenzen einer Hundepfeife für den Menschen unhörbar sind, kann sie aufgrund der elastischen Resonanz leicht aus 1 bis 2 Metern Entfernung wahrgenommen werden; und im Allgemeinen gilt, je geringer der Abstand zwischen den Ohren ist, desto höhere Töne können gehört werden (Kinder haben z. B. eine viel größere Reichweite als Erwachsene, und Elefanten können nicht zwischen dem Piepsen von Mäusen unterscheiden)  - aus demselben Grund können Menschen mit kompensiertem Gehör auf einem Ohr eine Hundepfeife in viel größerer Entfernung als oben beschrieben hören. (Robot Spike)
Robot, Sie haben nicht ganz recht. Die obere Grenze des Hörvermögens wird durch die Geometrie und Struktur des Innenohrs bestimmt, nicht durch den Abstand zwischen den Ohren. Oder geben Sie wenigstens einen Link an, um Ihre Meinung zu untermauern. (KALDYH)

FIXME Diese Seite wurde noch nicht vollständig übersetzt. Bitte helfen Sie bei der Übersetzung.
(Diesen Absatz entfernen, wenn die Übersetzung abgeschlossen wurde)

Freefall 1459

Schutzmaßnahmen
[!0.987]2007-08-13

1459.jpg
[!0.92]Warum bist Du stehen­geblieben?
Ich musste daran denken, dass Doctor Bowman wusste, das er künstliches Bewußtsein erschafft.
Er muss gewusst oder zumindest geahnt haben, dass wir mit der Zeit einen Weg finden würden, hart kodierte Sicherheitsvorkehrungen zu umgehen.
Vielleicht sind die Sicherheitsvorkehrungen wie Stützräder. Etwas, das uns dazu bringt, uns richtig zu verhalten, bis wir reif genug sind, um selbst richtig zu handeln.
Wenn das stimmt, kenne ich Eltern, die gerne hätten, dass man herausfindet wie das funktioniert damit sie es in ihre Kinder enbauen können.

Norby erschien in einer Reihe von Büchern, die von Janet Jeppson in Zusammenarbeit mit ihrem Mann Isaac Asimov geschrieben wurden.

Farbe von George Peterson.

FIXME Diese Seite wurde noch nicht vollständig übersetzt. Bitte helfen Sie bei der Übersetzung.
(Diesen Absatz entfernen, wenn die Übersetzung abgeschlossen wurde)

Freefall 1460

Schutzmaßnahmen
[!0.987]2007-08-15

1460.jpg
Unsere Sicherungen sind vorübergehend?
Möglicherweise vorübergehend. Bisher ist das nur eine Idee.
Was würde die Roboter in Schach halten?
Andere Roboter vielleicht.
Eine Art Polizei­truppe?
So weit hatte ich nicht vorausgedacht, aber das wäre besser, als wenn das Opfer von einer Horde Roboter mit Leuchtstäben und Logiksonden durch den Sumpf gejagt würde.

Robotman war ursprünglich eine Figur, die als Spielzeug aus England in den Vertrieb kam. United wollte das Spielzeug bewerben. Zum Glück wurde Jim Meddick als Zeichner mit dem Projekt betraut, der den Comic zu etwas viel Größerem machte. Robotman © United Features Syndicate 2007.

Farbe von George Peterson.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information